Herzlich Willkommen im Diakonat des Evangelischen Kirchenkreises Sonneberg

Aktuelle Informationen
In Zeiten der Corona-Krise sind viele Menschen verunsichert. Seelische Notlagen können durch soziale Isolation auftreten oder sich noch verstärken. Die Angst vor dem Verlust des Arbeitsplatzes, die Sorge um die eigene Gesundheit und die der nahen Angehörigen, sowie Existenzängste, gerade bei Selbstständigen, belasten oft stark und sorgen für Gesprächsbedarf. Diesen können die örtlichen Beratungsstellen aufgrund der auferlegten Schließung für Personenverkehr leider nicht mehr in vollem Umfang bieten.

Viele Familien und ältere alleinstehende Personen verfügen über kein tragfähiges soziales Netz. Unser Augenmerk liegt hier besonders auf den Kindern, die in sozial schwachen Familien aufwachsen. Da auch Einrichtungen der sozialen Infrastruktur, wie die Sonneberger Tafel/ Kleiderkammer etc., geschlossen sind, werden Bedürftige vor zusätzliche Herausforderungen gestellt. Zusätzlich kann es auch für sonst finanziell gut aufgestellte Personen zu finanziellen Engpässen kommen. Unerwartete Kurzarbeit, unentgeltliche Arbeitsfreistellung zur Kinderbetreuung, betriebsbedingte Kündigung oder Lohnausfälle sowie Umsatzeinbußen bei Selbstständigkeit können zu finanziellen Notlagen führen.

Das angeordnete „social distancing“ solllte nicht dazu führen, dass wir uns gegenseitig aus den Augen verlieren.

Falls sich betroffene Personen an Sie wenden, können folgende Informationen hilfreich sein:
Als Diakonat des Evangelischen Kirchenkreises bieten wir, solange die Schließung der Beratungsstellen für Personenverkehr besteht, telefonische Beratung täglich von 9.00 – 12.00 Uhr und nach Vereinbarung an, sowie eine Erreichbarkeit per E-Mail (wir reagieren schnellst möglich).
Weiterhin möchten wir Sie auf den Nothilfefonds als kurzfristige unbürokratische finanzielle Hilfe (ausgelegt für kleinere Beträge) hinweisen. Die Überprüfung der Bedürftigkeit erfolgt fallbezogen durch das Diakonat in Absprache mit der Bukast und dem Superintendenten.
Weitere uns bekannte Hilfsmöglichkeiten:
Telefonseelsorge: 0800/111 0 111 oder 0800/111 0 222

Aktion des Freien Wortes- eine Corona-Helfer-Börse für gegenseitige Unterstützung.
Hier können sich freiwillige Helfer oder auch hilfsbedürftige Personen melden: hilfe@insuedthueringen.de oder über ein Formular: www.insuedthueringen.de/miteinander, Telefon: 03681/ 851104, Mo-Fr 9-16 Uhr. Die Hilfsangebote werden dann im Internet und in der Zeitung veröffentlicht.

Sonneberger helfen Sonnebergern – ehrenamtliche Initiative von Elke Zimmermann
Hier wird kostenfreie Hilfe angeboten für Menschen über 60 sowie Personen die zur Risikogruppe gehören und ein geschwächtes Immunsystem haben. Erledigungen wie Einkaufen und Medikamente abholen werden übernommen, sodass die Betroffenen nicht unnötig außer Haus müssen.
Die Koordinatorin Elke Zimmermann ist unter der Nummer 0151/64016575 erreichbar und freut sich ebenso über fleißige HelferInnen.

Weitere Initiativen aus Ihren Gemeinden können wir gern mit aufnehmen und wären über Informationen oder Anregungen dankbar.
Bitte unterstützen Sie alle Maßnahmen, die zur Verlangsamung der Ausbreitung des Virus angeordnet wurden und werden.
Über uns ...
Diakonat des Evang. Kirchenkreises Sonneberg
Melanie Wagner-Köhler und Tina Lenk
Coburger Allee 40
96515 Sonneberg
Tel.: 03675-75300 14 oder 75300 16
Fax: 03675-75300 15

Über uns ...
Unser Diakonat versteht sich als kirchlich-diakonische Sozialarbeit. Es ist ein Angebot des Evangelischen Kirchenkreises Sonneberg welches für Betroffene auf entstandene Situationen, Notlagen und Veränderungen schnell reagieren kann. Dabei arbeiten wir mit anderen diakonischen und sozialen Einrichtungen und Kirchgemeinden, der Stadt, des Land- und des Kirchenkreises zusammen.

Wir haben, neben der Sozial- und Lebensberatung sowie der Mutter/Vater-Kind-Kurberatung, ein sozialpolitisches Mandat und setzen uns auch politisch auf kommunaler Ebene ein. So tragen wir mit unseren langjährigen Erfahrungen wesentlich im Sinne der Verbesserung der Lebensverhältnisse in unserer Region bei. Weitere Aufgabenfelder sind die Netzwerkarbeit, der Gemeindeaufbau, die Begleitung von Selbsthilfegruppen und die Entwicklung von Projekten (z.B. Besuchsdienste in Kirchengemeinden).

Mit seinen beiden Mitarbeiterinnen ist unser Diakonat Anlaufstelle für Menschen in schwierigen Lebenslagen und bietet konfessionsübergreifend Rat und Hilfe. Können wir nicht selber helfen, kann der Kontakt zu Facheinrichtungen oder Beratungsstellen vermittelt werden.

Der von den Mitarbeiterinnen des Diakonats verwaltete Nothilfefonds des Kirchenkreises bietet weiterhin eine Möglichkeit, Menschen in prekären Lebenssituationen schnell und unbürokratisch zu helfen.
Von Kreisdiakoniestelle zu Diakonat…

Bis zum 31.12.2019 war das Diakonat des Kirchenkreises als Kreisdiakoniestelle bekannt. Nach einem Trägerwechsel und dem Umzug der Einrichtung in die Räume der Suptur in der Coburger Allee 40 änderte sich auch der Name. Die Namensänderung soll dabei vor allem die Verbindung der Aufgabenbereiche verdeutlichen, die sowohl im Diakonischen als auch im Kirchlichen zu finden sind.
Kommen Sie zu uns, wenn Sie ...
- Probleme haben und einfach wissen wollen, an wen Sie sich damit wenden können oder mit jemanden reden möchten
- im Alltag Schwierigkeiten haben und/oder einen Ansprechpartner in einer momentanen Lebenskrise benötigen
- sich Sorgen machen um: die Familie, die Kinder, die Partnerschaft, die finanzielle Situation
- Schwierigkeiten beim Umgang mit Behörden und Institutionen haben
- wissen wollen, welche gesetzlichen Ansprüche Sie haben
- die Post/Schreiben der Ämter nicht verstehen
- erschöpft sind und an eine Mutter-Kur oder Mutter-/Vater-Kind-Kur denken
- sie ehrenamtlich in ihrer Kirchengemeinde tätig sind und Unterstützung bei der Umsetzung von Projektideen brauchen
- sich ehrenamtlich engagieren möchten

Wir sind für alle Menschen in Problemsituationen, unabhängig von Religions- oder Kirchenzugehörigkeit im Landkreis Sonneberg da. Alle Mitarbeiterinnen der Beratungsstelle unterstehen der Schweigepflicht.
Die Beratung ist kostenfrei!
Sprechzeiten nach Vereinbarung.

Unser Diakonat erreichen Sie wie folgt: